Kategorie: KJI – intern

Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe KJI-Mitglieder,

am Sonntag, den 15. März 2020,  wird um 17 Uhr im KJI-Raum, Weidenstraße 10, 53359 Rheinbach-Merzbach unsere nächste Mitgliederversammlung stattfinden. Wir freuen uns über ein zahlreiches Erscheinen aller interessierten Mitglieder.

 

„Rheinbach liest vor – sonntags um 4“

Was macht man, wenn einem die Eltern einfach nicht zuhören wollen – obwohl ein lila Nashorn es sich auf dem Sofa im Wohnzimmer gemütlich gemacht hat? Wie das kleine Mädchen Daisy dieses Problem in den Griff bekommt und am Ende nicht nur einen neuen riesigen Freund gewonnen hat, sondern auch endlich die Aufmerksamkeit ihrer Eltern – das und vieles mehr konnten am Sonntag, den 12.1.2020 Familien bei einem gemütlichen Lesenachmittag im Raum der KJI (Kinder- und Jugendinitiative Merzbach) erfahren.

Die KJI machte hierbei den Anfang und präsentierte sich als erster Gastgeber der neuen Reihe „sonntags um 4“, die „Rheinbach liest vor“ initiiert hat, ein Netzwerk aus verschiedenen Vereinen, Institutionen und mit der Leseförderung verbundenen Geschäften. Ab nun wird an jedem Sonntag bis zu den Osterferien irgendwo in Rheinbach vorgelesen – kostenlos und ohne Voranmeldung. Den vollständigen Veranstaltungskalender dazu kann man auf der Webseite von rheinbach-liest.de runterladen.

Der Grundidee, sich mit der ganzen Familie und vielen schönen Büchern bei ungemütlichem Wetter drinnen einzuigeln, war offenkundig genau die Richtige, denn bereits der Auftakt bei der KJI zeigte einen durchschlagenden Erfolg: 40 Jungen und Mädchen von Kleinkind bis Jugendliche(r) waren mit ihren Eltern der Einladung gefolgt und machten es sich auf Turnmatten und Decken bei Kerzenschein gemütlich. Kakao und Kekse durften natürlich nicht fehlen. Doch bevor es ans Vorlesen ging, stimmten Stephanie Ewald und Maria Dörrscheidt von der KJI die Kinder durch eine lustige Aktion ein, bei der sich die Jungen und Mädchen selbst zu menschlichen Riesenbuchstaben arrangierten. Danach wurde es dann je nach Buch lustig oder spannend, besinnlich oder manchmal gar ein wenig traurig. Die jungen Zuhörer tauchten in die fantastischen Welten der zahlreichen Bücher ein, die Gerd Engel von „Rheinbach liest“ gleich kistenweise zusammengestellt gestellt hatte. Inspiration gab es später aber auch von Seiten der Kinder selbst, die ihre Lieblingsbücher auf selbstgestalteten Covern vorstellen durften und in ein virtuelles Bücherregal der KJI klebten.

Der Nachmittag wurde beschlossen mit einem lautstarken Publikumsvoting für das tollste vorgelesene Buch – und da hatte das lila Nashorn seine Nase doch ziemlich weit vorn.

Maria Dörrscheidt

Bunter, schneller, toller – Jubiläumsfest der KJI mit großem Seifenkistenrennen

Wenn sich in Merzbach unter anderem ein Fuchs, eine Banane und eine Zeitmaschine ein Stelldichein geben, dann kann das nur eins bedeuten: Die Spielplatzinitiative, Vorläufer der KJI Merzbach, feiert 30jähriges Jubiläum.

Als sich vor 30 Jahren eine Handvoll Eltern zusammentaten, um sich für einen Spielplatz in Merzbach einzusetzen, konnte keiner absehen, was 30 Jahre später aus viel Enthusiasmus, Tatendrang und Beharrlichkeit werden sollte. Erleben ließ sich das am 7. Juli 2019 beim Sommerfest der KJI. Highlight dieses Tages war ohne Frage das langersehnte Seifenkistenrennen, das erste seiner Art in Merzbach. Hier hatten zuvor erwähnter Fuchs, die Banane und die Zeitmaschine zusammen mit vielen anderen eigenwilligen und phantasievollen Kreationen ihren Auftritt.

Damit auch ja nichts schief gehen konnte, wurden alle Gefährte vor Beginn von Kaplan Carlos Mendoza gesegnet. Eingeläutet wurde das Fest dann durch Frau Finkes Chorkinder, die ein von ihr selbst gedichtetes Geburtstagsständchen zum Besten gaben.

Damit auch auch die Kleinsten Rennfahrer dem Geschwindigkeitsrausch erliegen konnten, gab es für die 3 bis 5jährigen ein Bobbycarrennen, bei dem sich sieben Kinder todesmutig den Berg hinunterstürzten.

Nach diesem Warm-Up wurde es dann ernst: 27 tollkühne Mädels und Jungs traten an, um ihre eigens für diesen Tag erschaffenen Kunstwerke gegen die Uhr den Berg hinunterzujagen. Dabei kam es aber nicht nur auf Geschwindigkeit an, prämiert wurden später auch Schönheit, Kreativität, Gefährlichkeit etc., sodass am Ende jeder einmal das Siegerpodest besteigen konnte. Und zu prämieren gab es wahrlich genug, so zum Beispiel eine wirklich schöne Rennmaus, schnelle Rennwagen wie den Red black Racer oder den Downhillracer, ein wirklich kreatives Feuerwehrauto oder gefährliche Vehikel wie die Feuersense oder den mit Pyrotechnik ausgestatteten We bite back-Drachen. Dank des profimäßigen Kommentators Helmut Kyri war das Publikum zu jeder Zeit bestens über den Rennverlauf im Bilde.

Den Eltern und Großeltern der 17 beteiligten Familien, die mit ihren Kindern zusammen dieses beeindruckende Sammelsurium an Seifenkisten auf die Beine gestellt hatten, kann wahrer Erfindergeist bescheinigt werden: Während die einen mit der Flex kurzerhand ein Kettcar zerlegten, durchstöberten andere Keller und Sperrmüll und zauberten mit minimalem Budget maximales Ergebnis. Viele ließen sich den Spaß aber auch etwas kosten, so wurde zum Beispiel in Bausätze oder gebrauchte Seifenkisten investiert, die dann gepimpt und auf die individuellen Bedürfnisse hin frisiert wurden.

Wer in diesem Jahr keine Zeit zum Bauen und Basteln hatte, kam aber dennoch auf seine Kosten: Für viel Amüsement sorgten alte Spiele wie Dosenwerfen und Tauziehen unter der Aufsicht von Ira Janzen sowie die große Hüpfburg und der Riesenseifenblasenspaß mit Kalle Kerstholt.

Für das leibliche Wohl war dank zahlreicher Kuchenspenden gesorgt. Auch Verkauf selbiger sowie Auf- und Abbau klappten dank vieler fleißiger Helferwichtel reibungslos. Besonderer Dank sei an dieser Stelle auch noch einmal HP Kreische ausgesprochen, der die Straßensperrungen organisierte und durch viel Fahrerei das Seifenkistenrennen mit ermöglichte. Dank der Bücherspende von Rheinbach Liest anlässlich des Jubiläums können sich die Merzbacher Kinder zudem in der Ferienzeit über einen nun wieder erfreulich vollen Bücherschrank am Spielplatz freuen.

Am Ende des Tages sanken wohl alle mit einem seligen Lächeln ins Bett, in Gedanken schon beim nächsten schönen Zusammentreffen. Ein so lebendiges und fröhliches Miteinander im Dorf zu erfahren, haben wir vor allen anderen Stephanie und Christian Ewald zu verdanken, die nicht nur die Idee zu dem Ganzen hatten, sondern gemeinsam mit Claudia Franke, die an dieser Stelle ebenfalls unbedingt erwähnt werden muss, auch maßgeblich an Organisation und Durchführung beteiligt waren. Dafür ein herzliches Dankeschön!

Maria Dörrscheidt, Katharina Schoop

Kinderbörse 2019 bei Wind und Wetter

Am Wochenende fand unsere 57. Kinderbörse in der Rheinbacher Stadthalle statt. Am Samstag mussten die tapferen Aussteller des Außenbereichs leider recht widrigen Wetterverhältnissen entgegen treten. Dennoch gestalteten sie ihre Stände liebevoll und schützten sie sorgsam durch Pavillons und Schirme vor dem Regen. Ebenso sind die zahlreichen Jugendlichen und Erwachsenen unter der Aufsicht von Kalle Kerstholt hervorzuheben, die den Verkehr rund um die Stadthalle regelten und sich immer nur kurzzeitig in der Halle bei einem heißen Getränk oder einer Waffel aufwärmen konnten. Zum Glück strahlte dann am Muttertag die Sonne auf die fleißigen Helfer.
In der Halle selbst herrschte an beiden Tagen emsiges Treiben. Die Aussteller lockten hier mit attraktiven Angeboten und boten gut erhaltene Kleidungsstücke, Kinderspielzeuge, Fahrgeräte, Kindersitze und vieles mehr an. An der Theke gab es ein großes Angebot an Getränken und unzählige Kuchen, die im Vorfeld von Vereinsmitgliedern und Freunden der KJI gespendet worden waren. Die Gruppe rund um Organisatorin und Leiterin der Veranstaltung, Regina Fischer, hat auch bei dieser Veranstaltung wieder eine tolle Arbeit geleistet. Es ist nicht zu unterschätzen, wie viele Stunden hier ehrenamtlich von allen Seiten jedes Mal auf das Neue investiert werden. Da hilft die freundliche Atmosphäre wirklich weiter, die das gesamte Team ausstrahlt. Zahlreiche Spenden der nicht verkauften Waren hat die KJI auch in diesem Jahr wieder von den Ausstellern erhalten. Diese werden Ende Mai von Hans-Peter Kreische mit einem Anhänger zur Partnerstadt Kamenicky Senov (Steinschönau) nach Tschechien gefahren und für die dortige „Kleiderbörse“ gespendet.

Walderlebnispfad wieder eröffnet

Letzten Sommer haben die Kinder der Ferienwaldwoche, die von Ira Janzen und Stephanie Ewald im Namen der KJI  durchgeführt worden war, einen Walderlebnispfad erstellt. Dieser stellt einen wahren Sinnesparcours dar und ist eine echte Freude für Jung und Alt.
In einem eigens gebauten Kasten, dürfen die Kinder mit den Fingern Naturmaterialien erfühlen und in Gläsern verschiedene Walddüfte identifizieren. Ein Barfußpfad mit Balancierbaumstamm lädt zum Aktivsein ein, das Waldsofa mit weichem Moos dann anschließend zum Ausruhen. An den Bäumen hängen Gedichte zum Wald und eine Wackelbrücke nebst Wetterstation regt die Fantasie für viele Spiele an.
Der Walderlebnispfad musste über die Wintermonate leider teilweise abgebaut werden, da Forstarbeiten durchgeführt wurden. Nun haben einige Kinder der KJI Jugendgruppe „Merzbacher Füchse“ nach Absprache mit den Verantwortlichen den Waldpfad wieder in Stand gesetzt. Viele Wanderer, die die Aktion am Maifeiertag mitbekamen, freuten sich über den Einsatz der Kinder und begrüßten die Abwechslung sehr.
Im August diesen Jahres wird eine weitere Waldwoche neue Ideen und Stationen bringen. Bis dahin darf der Erlebnispfad aber schon im Waldstück unterhalb der Grundschule Merzbach (hinter der Grillhütte am alten „Eselsweg“) nach Belieben erkundet werden. Ein Besuch lohnt sich!

Autor: Stephanie Ewald

Frühlings- und Osterfest der KJI

Als am 14.04. morgens ein heftiges Schneetreiben einsetzte, sah der KJI-Vorstand bestürzt auf die Frühlingsblumen, die das Osterfest am Irlenbuscher Spielplatz schmücken sollten. Kurz stand im Raume das Fest abzusagen. Doch wohin mit den 50 Osterhasen, die die Kinder vor Ort suchen sollten??? Man kam schnell zu dem Entschluss: Das könne man nicht machen. „Bieten wir eben auch heißen Kakao und Glühwein an!“, hieß es spontan. Flexibilität und Spontaneität ist bei der Arbeit mit und für Kinder und Jugendliche sowieso immer gefragt.
Schon beim Aufbau der Tische und Bänke gegen Mittag lachte dann plötzlich die Sonne und der Wettergott belohnte den aufgebotenen Mut. So konnte das Fest schließlich bei tollem Frühlingswetter stattfinden wie geplant. Die Kinder bespielten fleißig das von der KJI gestiftete Karussell des aufgearbeiteten Spielplatzes. Der Glühwein kam nun doch nicht zum Einsatz, dafür erfreute man sich an Kaffee, Apfelsaft und zahlreichen leckeren Kuchenspenden aus der Mitgliederschaft. Für die Kinder wurden einige Spiele initiiert, so lachten und kugelten sie sich beim Tandemholzski-Staffellauf und dem Tauziehen gegen die Eltern. Außerdem spielten sie Fußball und suchten schließlich auch die zuvor liebevoll versteckten Geschenke. Ferner gab es einen Basteltisch, an dem man unter anderem Porzellantassen bemalen konnte, und ein Gruppenfoto, das möglichst verrückte Posen ablichten sollte. Jung und Alt sind auf ihre Kosten gekommen, insofern war das Frühlingsfest der KJI am ersten Feriensonntag ein voller Erfolg.

Autor: Stephanie Ewald

Alles für „uns Pänz“!

Auf dem diesjährigen Karnevalsball ging es mal wieder bunt zu und hoch her. Die Karnevalsfreunde und die KJI veranstalten den kostenlosen Kinderball bereits seit 25 Jahren gemeinsam im Foyer der KGS Merzbach. Neben Leckereien, Waffeln und Getränken gibt es natürlich ebenso zuckersüße Kostüme zu bestaunen. Außerdem besuchen jedes Jahr wieder die Tollitäten und die Funkemariechen der umliegenden Dörfer die Kinder und fordern zum Tanz auf: so schwangen in diesem Jahr alle die Arme und die Hüften zum Ententanz. Da es ein Jubiläumsball war, gab auch Magic Patrick seine Zaubershow zum Besten und knotete fleißig Luftballontierchen für die Pänz. Kalle Kerstholt führte die Kinder in bewährt liebenswerter Art durch das vielfältige Programm aus sportlichen Einheiten (wie den Limbotanz und das Tauziehen), aber auch Geschicklichkeitsspielen (wie die Dominosteinschlange und den Luftballontanz). Besonders gelacht wurde, als auch die Eltern zum Schaumkusswettessen antraten. Ein tolles, buntes Fest, auf das sich alle jedes Jahr wieder neu freuen! Dreimal von Herzen: Alaaf!

Autor: Stephanie Ewald

Lebendiger Adventskalender am Montag 04. Dezember

Der diesjährige KJI Beitrag zum lebendigen Adventskalender fand am Abend des 04. Dezember bei Familie Ewald im Meisenweg 12 statt. Glühwein, Eierpunsch und Weihnachtsgebäck stimmten auf die Adventszeit ein.

 

 

KJI mit neuem Vorstand

Bei der Mitgliederversammlung am 08.10.2017 wurde ein neuer Vorstand gewählt.

  • 1. Vorsitzender: Gregor Fecke
  • 2. Vorsitzender: Florian Schwanitz
  • Schatzmeisterin: Kim Fengler
  • Schriftführerin: Stephanie Ewald
  • Kinder- und Jugendprojekte: Petra Schönenberg
  • Sportabteilung: Sabine Fecke
  • Jugendvorstand: Jasper Finke